Multimedia

Webinar: Intelligente Inhalts- und Datenanalyse

  1. Startseite
  2. Ressourcen
  3. Intelligente Inhalts- und Datenanalyse

Mit intelligenter Inhalts- und Datenanalyse das volle Potenzial Ihrer Daten ausschöpfen

Schon 1982 behauptete Autor John Naisbitt: Wir ertrinken in Informationen, leiden aber an einem Mangel an Wissen. Fast vier Jahrzehnte später liegen die meisten dieser Informationen digital vor, aber Naisbitts Aussage hat nichts von ihrer Gültigkeit verloren. Digitale Daten werden immer mehr zur Grundlage von allem, was wir tun, doch viele Unternehmen setzen gerade einmal 10 % ihrer Daten für eine bessere Entscheidungsfindung ein. Das größte Problem: Die Datenbestände sind so stark angewachsen, dass die Unternehmen nicht mehr mit ihnen umgehen können. Sie wissen nicht, wo in ihren komplexen Multi-Cloud-Umgebungen ihre Daten liegen. Das Überangebot an Daten verschleiert, was wirklich wichtig ist und was nicht, und herkömmliche Analyselösungen sind mit den Unmengen an unstrukturierten Daten schlicht überfordert.

Künstliche Intelligenz zum Auswerten unstrukturierter Daten

Herauszufinden, wie Daten besser genutzt werden können, ist daher eine der größten Herausforderungen in der strategischen Entscheidungsfindung. Für die Auswertung von Big Data – insbesondere unstrukturierter Daten – setzen Unternehmen zunehmend auf künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen. Damit lassen sich Metadaten automatisch sowohl aus physischen als auch aus digitalen Medien extrahieren, zum Beispiel aus Informationen auf Bandlaufwerken oder Office-Dokumenten in der Cloud. Diese Metadaten sind Entscheidungsfindern bereits eine große Hilfe. Mit der Cloud stehen den Unternehmen zudem praktisch unbegrenzter Speicherplatz und unbegrenzte Rechenleistung zur Verfügung. Moderne Lösungen für die Inhalts- und Datenanalyse extrahieren Metadaten aus unstrukturierten Daten, kategorisieren Informationen und tragen dazu bei, die Umsetzung von Datenaufbewahrungsrichtlinien zu automatisieren.

Daten aus beliebigen Quellen einfach aufrufen, durchsuchen und visualisieren

Entscheidungsträger können damit Daten aus beliebigen Quellen ganz einfach aufrufen, durchsuchen und visualisieren. In Zeiten anspruchsvoller Datenschutz- und Sicherheitsanforderungen sorgen sie mit wenig Aufwand für die Einhaltung der entsprechenden Richtlinien. Daten lassen sich über ihren ganzen Lebenszyklus hinweg effizienter verwalten, und eine Vielzahl von Routineaufgaben kann automatisiert werden. Vor allem aber können strategischere Entscheidungen getroffen und neue, intelligentere Prozesse vorangetrieben werden.